GfW

Suche

Neubewerbung LEADER 2023 bis 2029

Endlich ist es so weit! Die Neubewerbung für die kommende LEADER-Förderphase und damit die überarbeitete regionale Entwicklungsstrategie ist beim Land NRW eingereicht. Damit ist der Kreis Höxter einen großen Schritt nähergekommen, in den Jahren 2023 bis 2029 wieder LEADER-Region zu werden. Durch die zugesagte Ko-Finanzierung vom Kreis in Höhe von 400.000 Euro würden in der neuen Förderphase wieder über 3 Millionen Euro Fördergelder für den LEADER-Prozess in der Region zur Verfügung stehen.

Das Förderprogramm LEADER ist im Kreis Höxter schon in der aktuellen Förderphase eine Erfolgsgeschichte. Über vierzig innovative Projekte in den unterschiedlichsten Themenbereichen der ländlichen Entwicklung konnten erfolgreich umgesetzt werden. Ob Digitalisierung, Daseinsvorsorge, Tourismus, regionale Produkte oder Jugendbeteiligung, bei LEADER werden die Stärken und Schwächen der Region betrachtet und gezielt angegangen. Dafür wurde auch im Neubewerbungsprozess wieder eng mit der Bevölkerung zusammengearbeitet. So entstand ein diversifiziertes Bild über die Chancen und Risiken der Region aus dem Handlungsmaßnahmen entwickelt wurden. In drei Bürgerworkshops fühlten interessierte Bürger der Region auf den Zahn und erarbeiteten eine neue Strategie. Mit dem neuen Leitbild „Wir stärken Dorf und Stadt – gemeinsam, selbstbewusst und zukunftsfest“ kann die Region zukünftig gestaltet werden, versichert Johannes Potthast, Vorsitzender der LAG. Die drei ausgearbeiteten Handlungsfelder „Lebendige Gemeinschaft - Bevölkerung, Landleben und Mobilität“, „Kulturland erleben - Tourismus, Kultur und Naturschutz“ und „Zukunftsgerechte Entwicklung - Wirtschaft und Klimaschutz“ bieten ab 2023 viel Spielraum für kreative und innovative Ideen zur Regionalentwicklung. Neue Projekte können dann zu 70 % gefördert werden.

Geleitet wurde der Prozess für die Neubewerbung durch die LAG Kulturland Kreis Höxter, dem ehrenamtlich tätigen Verein hinter LEADER. Tatkräftig unterstützt wurden Sie dabei von dem Planungsbüro BöRegio aus Braunschweig, welches die Bürgerbeteiligungen durchgeführte und federführend bei der Fortschreibung der regionalen Entwicklungsstrategie tätig war. Auch das Regionalmanagement um Saskia Jäger und Lia Potthast freut sich über die erfolgte Bewerbung. „Wir sehen im LEADER-Förderprogramm eine tolle Möglichkeit, die vielen verschiedenen Akteure mit ihren kreativen Ideen zu unterstützen und die zukünftige Entwicklung der Region bei einer Wiederwahl als LEADER-Kulisse mitzugestalten. Wir haben bereits viele großartige Pilotprojekte in der Schublade, mit welchen wir in der neuen Förderphase direkt durchstarten könnten.“, erklärt Saskia Jäger. Die Bewerbungsgrundlage für die neue Förderphase stellt die „Regionale Entwicklungsstrategie“ dar, die die Ergebnisse aus den Workshops zusammenfasst. Diese ist ab heute auf der Seite www.leader-in-hx.eu (Bereich „Neubewerbung“) einsehbar.

Ob der Kreis Höxter erneut LEADER-Region wird, entscheidet sich voraussichtlich erst Mitte dieses Jahres. Bis dahin können in der aktuell laufenden Förderphase bis Mitte 2023 noch Projekte umgesetzt werden.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an das LEADER-Regionalmanagement unter:

Frau Saskia Jäger
sj@leader-in-hx.eu
0 52 71 / 97 43-44

Pressetext als PDF

Logo Region Plus

Für Sie zuständig

Assistenz Presse- und Medienkommunikation Annika Bellis
05271 9743-14