GfW

Suche

Einladung zur Vortragsreihe Wissen.Schafft.Dialog am 25.06.2019

Thema „Digitalisierung der Arbeitswelt – Chancen und Herausforderungen für unsere Gesellschaft“

Ersetzt die Technik künftig den Menschen? Selbstfahrende Busse, Roboter als Krankenpfleger: Etliche Studien malen ein düsteres Bild davon, dass die Digitalisierung jeden zweiten Job bedrohen könnte. In Summe sollen 5 Mio. Arbeitsplätze verschwinden. Hiesige Arbeitsmarktforscher schätzen die Auswirkungen auf die Beschäftigung in Deutschland allerdings anders ein: Die Digitalisierung wird viele Berufe verändern, die Anforderungen der Arbeitgeber an die Beschäftigten steigen, es werden neuen Fertigkeiten und Kompetenzen gefragt sein. Das alles trifft zu, aber die menschliche Arbeitskraft wird auch in Zukunft benötigt.

Das Projekt Smart Country Side (SCS) möchte das gesellschaftlich relevante Thema mit allen interessierten Bürgern, Schülern, Studenten, Arbeitnehmern und Selbstständigen diskutieren und lädt zusammen mit dem Zukunftszentrum Holzminden-Höxter (ZZHH) am Dienstag, 25.06.2019 um 18:30 Uhr in die Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe (TH OWL) nach Höxter ein.  

Dr. Volker Kotte vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB) wird zu Beginn der Veranstaltung über den Wandel der Arbeitswelt sprechen und Ergebnisse der entsprechenden IAB-Studie vorstellen. Über die Auswirkungen der Digitalisierung mit konkretem Bezug auf den Arbeitsalltag verschiedener Branchen berichtet anschließend Malte Mayer, Projektleiter des OWL-Digitalisierungsprojekt Arbeit 4.0 vom OWL Maschinenbau e.V. 

Wir freuen uns sehr, Sie am Dienstag, den 25.06.2019 um 18:30 Uhr im Audimax der TH OWL (vormals HS OWL), (An der Wilhelmshöhe 44, 37671 Höxter, Raum 4.306) zu den Vorträgen, anschließender Diskussion und einem Get-together begrüßen zu können.

Die Veranstaltung ist kostenfrei; um formlose Anmeldung (gerne per Mail an: heidrun.wuttke@gfwhoexter.de, angelika.pierenkemper@hawk.de) wird gebeten. Wir freuen uns, wenn Sie diese Einladung an thematisch Interessierte weiterleiten. 

Seit Mai 2018 haben die beiden Kooperationspartner bereits 4 Vortragsveranstaltungen zu Themen wie Telemedizin, Precision Farming, digitale Bildungswelten erfolgreich durchgeführt. Sie verfolgen das Ziel, die Bürgerinnen und Bürger aus den beiden Kreisen Höxter und Holzminden über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung zu informieren.

Über das Projekt SCS: Das Projekt SCS ist ein Kooperationsprojekt der beiden Kreise Höxter und Lippe. Es wird aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert und ist eines von zehn Digitalisierungsprojekten des „Handlungskonzeptes OWL 4.0“.

Ansprechpartner:
Heidrun Wuttke, Projektreferentin
Tel. +49 (0) 5271 9743-18
E-Mail: heidrun.wuttke@gfwhoexter.de

Pressekontakt:
Gesellschaft für Wirtschaftsförderung
im Kreis Höxter mbH
Corveyer Allee 7
37671 Höxter

Pressemittelung als PDF

Logo Region Plus

Für Sie zuständig

Assistenz Presse- und Medienkommunikation Annika Bellis
05271 9743-14