GfW

Suche

Projekt Smart Country Side - Erste Dorfkonferenzen in Merlsheim, Sandebeck und Rösebeck

Das Projekt Smart Country Side (SCS) bringt die Digitalisierung in die Kreise Höxter und Lippe. Die Kommunen erhalten die Chance, die Lebensqualität, Daseinsvorsorge, Teilhabe und Mobilität in ihren Dörfern nachhaltig zu verbessern.

Bedarfsgerechte und nutzerfreundliche Lösungen sind gefragt, bei deren Ausarbeitung und Erprobung die Bürger vor Ort frühzeitig eingebunden sind. Genau hier setzt das bürgernahe Projekt „Smart Country Side“ (SCS) als eines von zehn Digitalisierungsprojekten in OWL neue Maßstäbe.
Erstmals entwickeln und erproben ehrenamtlich engagierte Bürger digitale Anwendungen, um ihre Dörfer fit für die Zukunft zu machen.

Das Projekt SCS kommt genau zum richtigen Zeitpunkt: Es kanalisiert die bereits vorhandenen Erfahrungen der Bürger, fördert und stärkt ihre digitale Kompetenz und begleitet sie bei der Erprobung ihrer innovativen Ideen für passgenaue „Smart Country Services“.

Sechs Orte im Kreis Höxter konnten die Jury im Rahmen eines Wettbewerbs mit ihren innovativen Ideenskizzen für bürgernahe digitale Anwendungen überzeugen. Zum Kreis der sogenannten Golddörfer zählen die Ortschaften Eversen, Merlsheim, Ovenhausen, Sandebeck, Rösebeck und Wehrden.

Im nächsten Schritt finden in allen sechs Orten Dorfkonferenzen statt, bei denen die Meinung der Bürger gefragt ist. Hier stellen die örtlichen Aktionsgruppen SCS ihre vorgedachten Ideen der Dorfgemeinschaft vor und diskutieren mit den Bürgern, welche Ideen konkret im Rahmen der vorhandenen Personal- und Projektressourcen in den nächsten 15 Monaten unter fachkundiger Begleitung umgesetzt und erprobt werden sollen. Die Dorfkonferenzen werden durch das  SCSProjektteam der GfW Höxter sowie durch einen externen Moderator und IT-Experten fachkundig begleitet.

Die ersten Dorfkonferenzen finden in Merlsheim am 09.10.2017, in Sandebeck am 12.10.2017 und in Rösebeck am 18.10.2017, jeweils von 18.30 bis 20.30 Uhr in den Dorfgemeinschaftshäusern bzw. Bürgerhallen statt. Alle Bürger dieser Dörfer sind herzlich dazu eingeladen. Die Veranstalter hoffen auf ein reges Interesse und zahlreiche Teilnehmer. Eine Anmeldung zu den Dorfkonferenzen ist nicht erforderlich.

Die Dorfkonferenzen in den Dörfern Wehrden, Eversen und Ovenhausen folgen im November 2017. Die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Bei Rückfragen können sich Interessierte gern bei der Projektmanagerin Smart Country Side im Kreis Höxter, Heidrun Wuttke, unter der Rufnummer 05271 / 9743-18 oder unter der E-Mail-Adresse hw@gfwhoexter.de melden.

2588 Zeichen / 349 Wörter

Pressekontakt:
Gesellschaft für Wirtschaftsförderung
im Kreis Höxter mbH
Corveyer Allee 7
D-37671 Höxter

Ansprechpartner:
Heidrun Wuttke, Projektmanagerin
Tel. 05271 9743-18
Fax 05271 9743-318
E-Mail: heidrun.wuttke@gfwhoexter.de

Pressemitteilung als PDF

Logo Region Plus

Für Sie zuständig

Assistenz Presse- und Medienkommunikation Annika Bellis
05271 9743-14