GfW

Suche

Netzwerk-Schmiede…..dienstags halb zehn im Kulturland Kloster und Bier, das gibt es hier!

Bereits zum 3. Mal in diesem Jahr trafen sich touristische Anbieter aus dem Kreis Höxter zur interdisziplinären Netzwerk-Schmiede. Diesmal ging es zu den Schwestern der Diakonissen- Kommunität auf dem Zionsberg und zur Warburger Brauerei. Neben dem Kennenlernen von Angeboten und möglichen Kooperationspartnern dient die Netzwerk-Schmiede auch der Entwicklung von neuen Ideen und Angeboten.

Über dem Dorf Scherfede liegt das Einkehrhaus der fünf evangelischen Schwestern der Diakonissen Kommunität Zionsberg. „Der Blick ins Weite und die Schönheit der umliegenden Landschaft wirkt wohltuend,“ so Schwester Margot bei der Führung durch Gästehaus, Kapelle und Garten. „Unsere  Gäste kommen hier zur Ruhe und reflektieren über sich und ihre Möglichkeiten, damit sie gestärkt wieder in den Alltag starten können. Das regelmäßige Gebet, die seelsorgerischen Gespräche und die Erlebnisse in der Natur helfen da.“ Tagesgäste sind hier genauso willkommen wie   Jugendgruppen, Studenten und Bibelkreise. Der Waldmeditationsweg mit den liebevoll angelegten Stationen wie auch die impulsgebenden Geschichten der authentischen und weltoffenen Schwestern lohnen den Anstieg auf jeden Fall, so das Fazit der Teilnehmer.

Außerhalb von Warburg, entlang der Alleen bis zur ehemaligen Kuhlemühle führte der Weg die Teilnehmer der Netzwerk-Schmiede anschließend zur Brauerei der Familien Kohlschein. Die Cousins Michael und Franz-Axel Kohlschein führen die unabhängige und selbstständige Familienbrauerei heute in der zehnten Generation. „Unser Anspruch ist es, traditionell hergestellte Biere zu produzieren, die anspruchsvoll im Geschmack und bekömmlich sind,“ so Michael Kohlschein bei der Betriebsbesichtigung. „Unser Augenmerk liegt dabei auch auf dem Einsatz regionaler Rohstoffe und einer umweltfreundlicher Produktion.“

Die 3. Netzwerkschmiede fand bei allen großen Anklang und es entwickelten sich intensive  Gespräche und ein reger Austausch. Bei der anschließenden Verköstigung waren sich die  Netzwerkteilnehmer einig, dass die Region viele gute Biere hervorbringt und eines davon das der Warburger Brauerei ist.

Das nächste Treffen für alle touristische Anbieter findet am 5.12.2017 in der Spielwarenfarm Fölsen und in dem Christliche Bildungswerk „Die Hegge“ statt. Verbindliche Anmeldungen können schon jetzt unter cb@gfwhoexter.de erfolgen.

2433 Zeichen | 326 Wörter

Pressekontakt:
Gesellschaft für Wirtschaftsförderung
im Kreis Höxter mbH
Corveyer Allee 7
D-37671 Höxter

Ansprechpartner:
Carolin Bockhoff / Marina Knipping
Tel.: 05276 98523-90 oder -91
E-Mail: cb@gfwhoexter.de oder mk@gfwhoexter.de

Pressemiteilung als PDF

Logo Region Plus

Für Sie zuständig

Assistenz Presse- und Medienkommunikation Annika Bellis
05271 9743-14