GfW

Suche

14 Unternehmen erhalten das Zertifikat „Familienfreundliches Unternehmen im Kreis Höxter“

Kreis Höxter. „Familienfreundliches Unternehmen“ – mit diesem Zertifikat wurden jetzt 14 Unternehmen aus dem Kreis Höxter ausgezeichnet. Sie erhielten das Siegel aus den Händen von Kreisdirektor Schumacher im Rahmen einer Feierstunde.

Seit November hatten sich sechs Unternehmen aus dem Kreis Höxter erstmalig unter der Begleitung der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung (GfW) und des Kompetenzzentrums Frau und Beruf OWL auf den Weg gemacht. Die Betriebe in einer Größe von 30 bis 285 Beschäftigten hatten sich in Workshops zu familienfreundlichen Maßnahmen informiert und ihre Erfahrungen ausgetauscht. Im Rahmen einer Betriebsbegutachtung durch die erfahrene Unternehmensberaterin Alexandra Wachendorfer wurde überprüft, welche Maßnahmen die Unternehmen ihren Beschäftigten zur Erleichterung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglichen und welche sie für die Zukunft planen. Eine Jury, die sich aus regionalen Akteuren zusammensetzte, entschied schließlich über die Vergabe des Zertifikates. "Familienfreundlichkeit ist ein Standortfaktor im Kreis Höxter. Familienfreundlichkeit zahlt sich aus und spart Arbeitgebern echte Kosten", so GfW-Chef Michael Stolte.

Acht weitere Unternehmen wurden als „Familienfreundliches Unternehmen im Kreis Höxter“ re-zertifiziert. Sie haben inzwischen familienfreundliche Maßnahmen fest verankert und stellten sich nach drei Jahren erneut einer Bewertung.

Das Thema Familienfreundlichkeit wird mehr und mehr zu einem harten Standortfaktor. Kreisdirektor Schumacher betont: "Wer eine familienbewusste Personalpolitik umsetzt, kann als attraktiver Arbeitgeber punkten und genießt ein hohes Ansehen in der Öffentlichkeit."

„Wie flexibel reagieren Arbeitgeber auf die Bedürfnisse ihrer Mitarbeiter? Und was bieten sie Beschäftigten an, um den Job und die Aufgaben in der Familie, der Kinderbetreuung und der Pflege von Angehörigen hinzubekommen? Das sind die zentralen Fragen.“, so Gabriele Hanke, Projektleiterin vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL, das bei der OWL GmbH angesiedelt ist. „Beispiele für familienfreundliche Maßnahmen sind Ausbildung in Teilzeit, planbarer Feierabend für Führungskräfte oder Infoabende zur Pflege von Angehörigen“.

Auch in Zukunft sind jährliche Zertifizierungsrunden geplant. Für weitere Informationen steht die Projektleiterin Gabriele Hanke unter Telefon 05271 9743-21 oder per E-Mail unter gh@gfwhoexter.de zur Verfügung.

Erstmalig erhalten das Siegel:

Gockeln Metallbau GmbH & Co. KG

Jung und Alt Ambulante Soziale Hilfen e.V

Lebenshilfe Brakel, Schulen, Wohnstätten und Assistenzdienste gGmbH

Marcus Klinik GmbH & Co. KG

Vereinigte Volksbank

Volksbank Höxter
 

Nach 3 Jahren wurden re-zertifiziert:

Chemical Check GmbH

Goeken Backen GmbH

Kaiser Haus GmbH & Co. KG

Katholische Hospitalvereinigung Weser - Egge gGmbH

Kreis Höxter

Möbelwerke A. Decker GmbH

Sparkasse Höxter

Stadt Willebadessen

Die unabhängige Jury besteht aus: Michael Stolte, GfW Höxter; Dr. Claudia Auinger, IHK Ostwestfalen; Holger Benninghoff, Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg; Helga Hölscher, Bündnis für Familie Stadt Höxter; Oliver Verhoeven, Regionalagentur OWL; Sabine Laudage, Gleichstellungsbeauftragte Stadt Warburg; Armin Wiese, DGB und Gewerkschaft NGG.

Pressekontakt:

Gesellschaft für Wirtschaftsförderung
im Kreis Höxter mbH
Corveyer Allee 7
37671 Höxter

Ansprechpartnerin:
Gabriele Hanke
Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL

Tel. +49 (0) 5271 9743-21 / E-Mail: gh@gfwhoexter.de

2017-04-21_PM_Gründerseminar_Driburg_17.05.2017 2017-04-21_PM_Gründerseminar_Driburg_17.05.2017
Logo Region Plus

Für Sie zuständig

Assistenz Presse- und Medienkommunikation Annika Bellis
05271 9743-14